🔎

Release: Neues Content Management System für Asport

Asport Mocup-1-transparent

 

Das Herzstück von Swisscom Asport, das Content Management System, erhält mit einem umfassenden Release viele neue Funktionen in angepasstem Look. Nebst vereinfachter Planung und Steuerung der Kameras sorgt das Update auch dafür, dass unsere Kunden stets den Überblick über sämtliche Videos behalten. Alben können neu selbständig und ganz nach den individuellen Bedürfnissen erstellen werden und auch welche Inhalte wo verbreitet werden, lässt sich nun mit ein paar wenigen Klicks definieren – sei es auf der eigenen Videoplattform auf der Vereinswebseite oder auf Social Media.

Ein erster Eindruck  unseres neuen Content Management Systems.

 

Stefan Schneider, Head of Asport zum neuen Release: «Durch die vielen Gespräche mit potentiellen und den Erfahrungsaustausch mit bestehenden Kunden konnten wir sehr viel lernen. Die gewonnenen Erkenntnisse haben wir nun in die Konzeption und Entwicklung unserer Plattform einfliessen lassen, um unseren Nutzern die beste User Experience zu ermöglichen.»

Aktuell arbeitet das Team von Asport mit Hochdruck an der Weiterentwicklung des Frontend-Bereichs der Videoplattform. Der Release ist noch auf das dritte Quartal 2019 geplant.